Sonntag, 6. Mai 2018

Bleiben wir beim Thema Raubvogel - Rotmilan über dem Vogelpark Heiligenkirchen

Spontan (also wie immer) sind wir heute morgen schnell in den Vogelpark Heiligenkirchen gefahren, um bei dem herrlichen Wetter ein bißchen die dort untergebrachten Tiere und die Blumen zu genießen.



Der Jägerliest oder besser bekannt als der "Lachende Hans" oder in Australien auch als Kookaburra wird jedesmal von unserer Kurzen begrüßt, dessen "Gelächter" sie unheimlich gut nachmachen kann.

Nun denn, nachdem der "Lachende Hans" begrüßt war, ging als als nächstest zu den Papageien. Dort ist Susi, ein Amazonenpapagei, erster Anlaufpunkt für meine Tochter und Frau. Vater begibt sich weiter in Richtung Tische und STühle, schon einmal einen Platz an der Sonne finden.

Und wie immer, wenn wir im Vogelpark sind, dauert es nicht lange, bis dann auch der Rotmilan auftaucht und seine Runden über den Tierpark dreht.










Wenn einige Aufnahmen undeutlich oder unscharf erscheinen - dies ist leider unvermeidbar. Ich habe nur eine "Bridge-Kamera" und keine teure DSLR.

Wie eigentlich jedes Mal wurde ich auch heute auf die NIKON Coolpix P900 angesprochen, ob ich denn mit dem "Ding" überhaupt einen Raubvogel in ca. 40-50 m Entfernung erkennen könne geschweigen denn fotografieren könne. Als ich dem Herrn die Bilder zeigte, konnte er sie 1) nicht richtig erkennen, da die Sonne blendete und 2) nicht richtig erkennen, da das Display ja viel zu klein ist.

Also wie gesagt, sorry für die unscharfen und verwackelten Bilder ....