Freitag, 30. März 2018

Karfreitag - Etwas gesucht, aber etwas anderes gefunden

Nach dem ich ehrlich gesagt zum ersten Mal meine Kamera vergessen hatte (Technisches Problem - sie war nicht da), wollte ich heute meinen Frust einfach durch ein paar Aufnahmen von Schwarzkehlchen (siehe Post vom 18.03.2018) abbauen ....

Aaber - wieder einmal die Rechnung ohne den Wirt gemacht - es waren keine Schwarzkehlchen "aufzutreiben" ....

.... und keine Eisvögel ....

.... und kein Eichelhäher ....

Also schaute ich in 2 - 3 anderen Bereichen nach, wo ich in den letzten Jahren immer wieder interessante Tiere fotografieren konnte ....

.... und tatsächlich ....






Endlich (!!) brüten die Turmfalken wieder ! Letztes Jahr waren sie nicht aufzufinden und dieses Jahr sind sie wieder da und brüten wie vor 3 Jahren in der Innenstadt.

Und ich traf noch einen guten, alten Bekannten ....






Nachdem der Hohe Dom eingerüstet wurde (und auch noch eingerüstet bleibt) hatte ich große Sorgen, dass der Wanderfalke nicht wieder zurück kommt - aber wie man sieht, ist er wieder da. Er = männlicher Wanderfalke.

Dienstag, 27. März 2018

Schloß Neuschwanstein nach Schneefall

Wie es der Kachelmann angesagt hatte, wir hatten heute morgen Schneefall im Allgäu. 

Technische Probleme mit der Nikon P900 - also Bilder mit dem Handy gemacht.

Mehr demnächst ....



Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

Samstag, 24. März 2018

Weiß- oder auch Klapperstorch ...

Auf der Montage fotografiert ...




Nachdem ich das Storchenpaar entdeckt hatte, musste ich näher heran ...








Momente, die einen Fotografen verzweifeln lassen ...

Es gibt immer weider Momente, bei denen ich eigentlich laut schreiend durch die Gegend rennen möchte - was aber nicht immer so einfach funktioniert.

Beste Beispiel ist dieses Foto ...


... es zeigt einen Buchfinken zwischen fast gleichfarbigen Kiefernäste. Der Buchfink ist nicht gerade ein Vogel, der lange still sitzt. Ich beobachtete ihn (er ist männlich in diesem Falle), wie er aufgeregt hin und her sprang.
Vorsorglich stellt ich die P900 auf Serienaufnahme, um hoffentlich wenigstens eins von den 7 Bildern scharf zu bekommen.
Also löste ich aus und der Buchfink flog weg. Und tatsächlich war ein Bild etwas geworden ... irgendwie gibt es doch so etwas wie Glück beim Fotografieren 😂

Das nächste Beispiel ist ähnlich ...


Auch hier war mehr Glück als Können im Spiel.
Im Augenwinkel des Okulars sah ich zwischen Blättern etwas hin und her springen, konnte aber nicht genau definieren, was es war. Also machte ich quasi ins Blaue hinein ein Foto. Während des Speichervorganges (dauert bei der Nikon gefühlte 0,5 Sekunden) flog das Etwas weg. Erst beim Betrachten des Bildes auf dem Monitor der Kamera entdeckte ich irgendetwas, zwar scharf und kontrastreich, konnte aber nicht erkennen, was.

Nachdem ich die Bilder auf meinen Rechner übertragen hatte, erkannte ich, dass es eine Wacholderdrossel war.

Montag, 19. März 2018

Instagram - Profil

Soll mal einer sagen, ich würde nicht mit der Zeit gehen ... 😋

😱 WAS IST DAS ? Bunte Smileys ? ... 😨 noch gar nicht gesehen 😁😁

aber jetzt nicht vom Thema ablenken, darauf komme ich später zurück ....

Mein Instagram-Profil 😉

Sonntag, 18. März 2018

Schwarzkehlchen, Kleiber, Eisvogel und andere

Bei klarer, kalter Luft und eisigem Wind war ich heute kurz im Paderquellgebiet, schauen, wer oder was mit vor das Objektiv huscht ....






Ein Schwarzkehlchen-Männchen - war total überrascht es hier in Paderborn zu sehen, da es normalerweise am Rhein verbreitet ist.





Eine Gebirgsstelze ... mittlerweile ständig an den Paderquellen zu finden.



Ein Rotkehlchen ...





Ein Kleiber ... mittlerweile sehe ich ihn auch öfters. Seit ca. 3 Jahren Standvogel an der Quellen.




Dieser kleine Hopser kann ich im Moment noch nicht bestimmen, muss erst bei Naturgucker.de um die Bestimmung bitten, reiche ich dann als Edit nach.


Überraschungsgast - ein männlicher Hausrotschwanz ....

... und natürlich der Eisvogel - hier die Eisvogel-Dame 😉








Freitag, 16. März 2018

Goldammer - Scharenweise ....

Die Goldammer ... ( hier im Portrait bei NABU Link hier ) ... kenne ich aus Paderborn oder aus der Umgebung gar nicht.

Um so erfreuter war ich, dass ich Scharen davon in Schambach gesehen habe und fotografieren konnte ...






... diese Aufnahme gefällt mir ganz besonders ...


... Aber nicht nur Goldammer waren dort zu finden, sondern auch ein Gimpel-Pärchen. Gimpel habe ich in Paderborn noch nie gesehen ...

Gimpel-Männchen

Gimpel-Weibchen

Gimpel-Weibchen

Gimpel-Weibchen

... leider war das Männchen nur einmal kurz zu sehen, danach nicht mehr. Aber das Weibchen saß die ganze Zeit in einem Busch und rief laut nach dem Männchen.

Dann sah ich etwas anderes ...






Stare ... ganz viele 😊