Montag, 12. Februar 2018

Werde meine Aktivitäten bei Facebook einstellen || Part 2

Erstaunlicherweise haben mich andere (Fotografen-)Freunde bei Facebook angeschrieben, sie haben ähnliches festgestellt ...

Rückläufige Facebook-Resonanz, steigende Besucherzahlen bei Homepage oder bei Blogs ....

Vielleicht eine Art socialmedia-Übelkeit oder -Verdruss ??

Ich habe (ich gebe es ja zu) auch bei Instagram ein Profil. Dort habe ich festgestellt, dass viele User eigentlich fast alles posten ... Ist ja auch ihr gutes Recht. Wer aber dort aber jedoch glaubt, er/sie könne neue Follower*innen finden, irrt. Bei dem Wust an Bilder von Torten, Duckfaces, aufgemotzten Autos, Masken-Selfies und was-weiß-ich noch eigene Bilder platzieren kann ... viel Glück.

Eine befreundeter Akt-Fotograf beklagte sich in einem Post, dass er, nachdem er ein Bild gepostet hat, nach wenigen Minuten sein eigenes Bild in 5 verschiedenen anderen Profilen gefunden hat, über den enormen Schaden ...

Bisher habe ich nur ein einziges Mal ein Bild von mir in einem anderen Profil gefunden - nach dem ich dann Facebook den Missbrauch von meinem Urheberrecht gemeldet hatte und beweisen musste, dass es sich um mein Bild handelte, verschwand das Profil innerhalb von Minuten, ohne Angaben von Kontaktadresse des Users. Quasi stellte Facebook dem User einen Persilschein aus ...

Ich habe einem Bekannten bei Facebook versprochen, meine Bilder der Eisvögel auch weiterhin dort zu posten - nur halt eben als Link zu meinem Fotoblog ;-)

Hier bei Google wurden noch keine Bilder von mir fremd genutzt ......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen