Mittwoch, 27. Dezember 2017

Gaaanz großen Fehler gemacht ....

Unsere "Tweety" lag auf meinem Bürostuhl ... naja, ein alter Schwingsessel von Ikea ... und schlief einigermaßen tief und fest.

Ich beschloss, schnell ein paar Fotos zu machen, bevor sie wieder wach wird.



Dooferweise hat die P900 einen recht kräftigen, hellen Blitz.

Naja, Tweety wurde jetzt nicht richtig wach ...


Man sagt ja eine gewisse Intelligenz Katzen nach ... also hielt sich Tweety eine Pfote vor ihr Gesicht ... was mich aber widerrum nicht abhielt, noch ein paar Bilder zu schießen.




Nach dem dritten Bild war Schluß. Sie wachte auf (wenn sie denn dann schlief) und seitdem geht's hier bei uns wieder drunter und drüber, über Tische und Stühle.

Jetzt stellt sich mir die Frage: Was wäre gewesen, wenn ich sie nicht fotografiert hätte ?

Ja, ich weiß, hätte hätte Fahrradkette .... 😆 😆 😆 😆

Beschissene Lichtverhältnisse und Eisvogel

Für uns Paddaboarna (oder in Hochdeutsch Paderborner) ist es kein Geheimnis - wir haben schon den gesamten Dezember draußen total beschissene Lichtverhältnisse - entweder hellgrau oder dunkelgrau. Schwarz ist Nacht, ansonsten nur verschiedene Grautöne. Nur ganz, ganz selten sahen wir hier blauen Himmel oder die Sonne.

Laut Wetterstation St.-Vincenz-Krankenhaus waren es 11:11 Stunden (Stand heute, 27.12.2017 um 2018 Uhr) ...

Kachelmannwetter beschreibt es so ... Extrem-Dunkler-Dezember-Im-Westen

Man sieht es auch in den Bildern ...

Männlicher Eisvogel an der Pader

Weiblicher Eisvogel an der Pader

Dienstag, 26. Dezember 2017

Tropenaquarium Hagenbeck 26.12.2017

Wir schon die letzten Jahre waren wir heute (nun zum dritten Male) im Tropenaquarium im Hagenbeck Tierpark.

Nicht viel erzählen .... 😉 .... hier sind die Bilder .... 😊




































Freitag, 15. Dezember 2017

Wintervögel im Garten

Okay, es sind jetzt nicht wirklich "Wintervögel" - aber sie halten sich im Garten auf 😉

Felsen- oder auch Brieftaube. Steht bei den Wanderfalken ganz oben auf der Speisekarte. Räubern mir immer das Futterhäuschen leer, Kollege Wanderfalke wartet meistens in der Nähe zum Angriff.

Kohlmeise am Futterspender. Futterspender ist mit unbehandelten Erdnüsschen gefüllt, Leibspeise für Kohl- und Blaumeisen.
Grünfink im Sonnenstrahl. Genüßlich saß der Grünfink auf dem Kirschenzweig in der Sonne.
Ich war sehr erstaunt, dass ein weiblicher Hausrotschwanz im Garten auftauchte. Zum ersten Mal seit 4-5 Jahren sind die Hausrotschwänzchen im Winter daheim geblieben und nicht in den Süden "geflohen" ...






Nachdem das Weibchen des Öfteren am Fettzapfen gefressen hatte, wurde dann der Schnabel gesäubert.